Marianne Brandt

ist Potenzialentwicklerin, Zukunftsentwerferin und Querdenkerin

„Die Kunst der Veränderung besteht darin, in der Gegenwart das zu tun, was die Zukunft im hier und jetzt lebendig werden lässt.”
Als Zukunftsgestalterin faszinieren mich Visionen, die über die derzeitigen Möglichkeiten und Fähigkeiten der Person und Organisation hinausgehen. Als Potenzialentwicklerin suche ich nach dem was da ist, aber nicht gesehen und genutzt wird und eröffne pragmatische Umsetzungsräume. Als Querdenkerin, stelle ich Annahmen und Vorstellungen auf dem Kopf und gestalte kreative Ideen und Lösungspfade. Als Coach, Körpersprache- und therapeutisch gebildete Gesprächspartnerin synchronisiere ich die Verbindungspfade von Gefühl, Verstand und Körperreaktionen. Als Systemikerin betrachte ich die dynamischen Wirkzusammenhänge und suche nach Perspektiven mit Hebelwirkung.

Darum geht es

Was und wie will ich es oder will ich eigentlich etwas ganz anderes?
Welche Veränderungen brauchen wir, damit die Organisation zukunftsfähiger wird?
Warum bewegt sich nichts, obwohl wir etwas anderes vor hatten?
Sind Unternehmen für die Menschen da oder sind die Menschen für Unternehmen da? 
Führungskräfte sind „Eierlegende-Woll-Milch-S…-Heros“ und Frauen wollen zwar Karriere machen, aber keine Macht?

Epimenides der Kreter sagte: „Alle Kreter sind Lügner.“

Wahr oder nicht wahr?

Wir leben in einer Welt der Paradoxien und Widersprüchlichkeiten, erleben Komplexität, Veränderung der Rahmenbedingungen in rascher Folge, streben nach Wachstum, Sinn, Erfolg und pendeln dabei zwischen Gestaltungsmacht, Individualismus, Konkurrenz und Gemeinschaft, Ohnmacht, Vertrauen und Kontrolle, dem ich und Du.

Vor welchen Fragen stehen Sie?  
Welche Veränderungen wollen gestaltet werden?
Was wollen Sie für sich, Ihr Unternehmen, Ihren Verantwortungsbereich kurz- oder mittelfristig? 
Welche Perspektiven wollen Sie gestalten? 

Darin bin ich Ihre Partnerin!

“If you always do what you always did you will always get what you always got.”
Abraham Lincoln

Kundenstimmen

_
Dipl.-Ing. M.E.B. Abteilungsleiter im Öffentlicher Dienst
Form der Zusammenarbeit: Coachinggespräche

Statement

„Anlass der Gespräche war ein sehr problematischer Mitarbeiterkonflikt ohne Möglichkeit, diesen zu kündigen. Das Coaching hat mir sehr geholfen, die tägliche Führung des Mitarbeiters und die Konfliktbewältigung konstruktiv anzugehen. Das Besondere ist dabei meine neu entwickelte innere Haltung, die ich erlernt habe. Diese nützt ebenso bei den anderen Mitarbeitern.

_
B. Giesecke, Geschäftsführerin Integrationsunternehmen
Form der Zusammenarbeit: Managementberatungsgespräche

Statement
„Wir haben zusammen unübersichtliche betriebliche Problemfelder gedanklich geordnet und in praktikable Lösungsmöglichkeiten umgewandelt, die ich gut umsetzen konnte. Ich komme wieder, wenn ich Bedarf habe.“

_
B. Riehl, Geschäftsführender Gesellschafter, Apomaxx Marketing und Training, Pharmaindustrie 
Form der Zusammenarbeit: Workshops mit dem 4-köpfigen Geschäftsleitungsteam

Interview lesen

Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit mit Frau Brandt?
„Hohe Aufmerksamkeit und gutes analysieren, eine besondere Art nachzufragen und die Dinge auf dem Punkt zubringen, dann zu überlegen welches Vorgehen angewendet werden soll, dadurch entsteht Klarheit in den Konzepten und Vorgehensweisen, die dann gut zusammengefasst abgearbeitet werden können.“

Haben Sie Erfahrung mit Beratern? Wenn ja, gibt es etwas, was anders ist?
„Frau Brandt lässt Neues im Kopf der Kunden entstehen und findet heraus, was der Kunde eigentlich wirklich will.“

Was sind die konkreten Ergebnisse?
„Wir haben eine klare Organisationsstruktur entwickelt, die Rollen- und Aufgaben sind neu definiert und wir wissen, wie wir schrittweise vorgehen.“


_
Circle-TeilnehmerInnen - Führungsfrauenl im Gespräch, Geschäftsführerinnen, Personalentwicklerinnen, Business Managerinnen
Form der Zusammenarbeit:  10 Treffen 2012, 1x im Monat für 3 Stunden

Statements

- Andere Frauen erleben, ähnliche Probleme wahrnehmen, neue Türen und Möglichkeiten aufmachen

- ungeschminkt, offen und ehrlich (nicht formell)

- Gut gewählte Themen, die einen Blick hinter die Kulissen des eigenen Arbeitslebens ermöglichen

- Kollektive Muster identifizieren und Wege finden, diese zu durchbrechen

- Eigene Verhaltensweisen bewußtwerden lassen und für die eigene "Macht-Politik" anders einsetzen

- viel Input und gut aufbereitetes Material


_
D. Manthei, Geschäftsführerin, Nonprofit-Unternehmen, Wiesbaden
Formen der Zusammenarbeit: Workshop, Trainings, Beratung

Interview lesen
Sie arbeiten seit vielen Jahren immer wieder mit Frau Brandt in unterschiedlichen Themenfeldern zusammen – warum?

„Ich arbeite mit Frau Brandt zusammen, weil ich auf sehr vielen Ebenen gewinne. 
Als Auftraggeberin gewinne ich eine Partnerin, die aufgrund einer ausführlichen Bedarfsanalyse  passende Angebote formuliert und umsetzt, so dass die von Frau Brandt durchgeführten Seminare immer besonders erfolgreich waren und sind.
Als Kollegin bei der gemeinsamen Leitung von Kursen und Seminaren gewinne ich wertvolle Anregungen aus dem reichhaltigen Methoden-Repertoire von Frau Brandt, eine echte gemeinsame Teamleitung und viel Freude in der gemeinsamen Arbeit.
Als Ratsuchende im Coachingprozess gewinne ich eine Beraterin, die zuhört, denkt und interveniert. Dabei sind die Aspekte, die sich aus der Beratung herauskristallisieren für mich äußerst alltagstauglich und wirkungsvoll in der Umsetzung.“

Welche Vorteile hat es für Sie, respektive Ihre Zielsetzung?

„Ich kann von Frau Brandt lernen. Ich kann mit ihr gemeinsam Eigenes von mir weiterentwickeln und in eine gemeinsame Umsetzung bringen. Ich erreiche durch die Zusammenarbeit mit ihr für mich und meine Klient/innen einen ausgezeichneten Raum für effektive und lustvolle Entwicklung.“

Gibt es etwas, was Sie noch für erwähnenswert halten?

„Ja, Frau Brandt verfügt über ganz wunderbare persönliche Eigenschaften – hier nur einige mal kurz erwähnt:
Sie ist absolut zuverlässig, humorvoll, kreativ, achtsam mit anderen, großzügig und mutig. Sie kann auf ganz besondere Weise Brücken schlagen zu  unterschiedlichsten Menschen innerhalb sozialer Gruppierungen und diese für gemeinsame Aktionen und gemeinsames Handeln zusammenführen.“


_
Geschäftsführerin A. Trischler SocialEconomicBusiness, Wiesbaden

Form der Zusammenarbeit: Beratungsgespräch

Interview lesen

Vor welchen Fragen bzw. Herausforderungen standen Sie, als Sie sich für eine Beratung entschieden haben?
„Ich habe verschiedene Unternehmen und Initiativen und wollte mehr Klarheit und Ausrichtung.“

Was war im Beratungsgespräch für Sie bemerkenswert?
Frau Brandt erfasst sehr schnell, worum es geht und bleibt am Thema. Sie findet die wesentlichen Punkte, schafft sinnvolle Verknüpfungen und stellt einen Wertschöpfungsprozess auf unterschiedlichen Ebenen zur Verfügung. Potenziale werden identifiziert, vertieft und an vorhandenes angebunden. Ich schätze den formfreien Ansatz der Begleitung. Es gibt kein Format und keine Checkliste, statt dessen ist es persönlich und individuell. Und was ich als Führungsfrau besonders schätze, ist die fachliche und persönliche Geschicklichkeit. Es gibt keine Konkurrenz untereinander, was ich sonst häufig unter Frauen erlebe.“

Was ist der konkrete Nutzen?
„Das Profil ist geschärft, ein neues Markenlable etabliert, strategische Verknüpfungen zwischen den einzelnen Unternehmen sind gestaltet und befinden sich in der Umsetzung.“


_
S. Müller, Consultants, Internationale Wirtschaftsberatung, Wien
Form der Zusammenarbeit: Persönliches und eMail-Coaching

Interview lesen

Wann würden Sie jemanden empfehlen, mit Frau Brandt zusammenzuarbeiten?
„Wenn er/sie das Ziel hat, sich zu verändern, einen neuen Weg einschlagen möchte oder Klarheit in unsortierte Gedanken bringen will. Das innere Ich hören und erleben, ohne Stress. Sicher sein, dass dies der Weg ist, der im Einklang mit der eigenen, tiefsten Stimme steht.“

Was erleben Sie als bemerkenswert oder anders?
„Eigentlich wurde das erarbeitet, was ich oft schon wusste, mich aber nicht getraut habe. Frau Brandt kitzelt es charmant, humorvoll, direkt, lustig und mit viel Bemühungen heraus, lässt eigene Erfahrungen einfließen, ist objektiv, neutral und lässt sich vollständig auf mich ein! Danke für die wunderbaren Gespräche, die mir geholfen haben, klar zu kriegen, was ich will und dafür unterwegs zu sein!“

VORTRÄGE UND STUDIEN

mehr

2012

Erfolgsstrategien für Frauen, Raum für Entwicklung, Wiesbaden

2011

Führung neu Denken, NeuroLeadership – Entwicklung von Mitarbeiterpotenzialen, Salon der Philosophie, Zauberberg Kelkheim

Der feine Unterschied – gibt es ihn? Frauen sind anders – Männer auch! Eine Reise zu den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung, BPW, Wiesbaden

2010

NeuroLeadership – Anwendungsansätze im Führungsalltag, VIT-Kundentagung, Koblenz 

Körpersprache und Kommunikation wirkungsvoll einsetzen, BPW Wiesbaden

2008

Von der Magie der Visionen, LIONS – Club Wiesbaden an den Quellen

2007

Ein Blick zurück in unsere Zukunft, Weltfrauentag, Eschborn

2006

Kunden gewinnen leichter gemacht, Frauenbetriebe Frankfurt

Neue Wege die sich lohnen, Publikation des BBB BonusBranchenBuches für selbständige Frauen in Kooperation mit Gabriele Möhlke und „Berufswege für Frauen“

2005

Weibliche Kompetenzen, Keyspeakerin BPW-Symposium 2005, Wiesbaden

Enhancement of Female Entrepreneurship, BPW Germany-Konferenz, Hamburg

2004

Systemisches Marketing, MUT e.V., Mainz

2002/
2003

Studien im Auftrag der LH Wiesbaden und IBH, Investitionsbank Hessen, Hürden und Hindernisse weiblicher Existenzgründung und Standortfaktoren